Teilsperrung bei Kumpfmühl
Unfall auf A93 bei Regensburg – Lkw drückt Auto in die Schutzplanke

20.03.2024 | Stand 21.03.2024, 8:52 Uhr |

Am Mittwochmorgen ist es auf der A93 zwischen Kreuz Regensburg und Regensburg-Kumpfmühl zu einem Unfall gekommen. − Symbolbild: Stefan Sauer/dpa

Am Mittwochmorgen ist es auf der A93 Holledau Richtung Regensburg zwischen Kreuz Regensburg und Regensburg-Kumpfmühl zu einem Unfall gekommen: Ein LKW hatte ein Auto übersehen. Die rechte Fahrbahn war für rund eine Stunde gesperrt, wie die Polizei mitteilte.



Gegen 7.40 Uhr übersah ein Lkw-Fahrer beim Auffahren von der A3 auf die A93 in Fahrtrichtung Hof ein Auto auf dem rechten Fahrstreifen. Er erfasste das Auto, das gegen eine Schutzplanke gedrückt wurde. Zwar wurde der Autofahrer vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, doch die Beteiligten am Unfall blieben unverletzt.

Fahrstreifen eine Stunde gesperrt



Die Freiwillige Feuerwehr Pentling sperrte den rechten Fahrstreifen. Innerhalb einer Stunde waren beide Fahrzeuge abgeschleppt und die Fahrbahn wieder freigegeben.

Schaden von rund 26.000 Euro



Den Schaden an der Schutzplanke sieht sich die Autobahnmeisterei Pentling an, der Schaden an den Fahrzeugen liegt bei etwa 26.000 Euro.

− jmü/sum