Furth im Wald

Regenmassen in Chambtunnel löst Unfall aus

09.07.2021 | Stand 09.07.2021, 12:15 Uhr

−Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Während des Starkregens am Donnerstagnachmittag staute sich kurzzeitig Regenwasser im Chambtunnel in Furth im Wald (Landkreis Cham). Dadurch kam es zu einem Unfall.

Laut Polizei bremsten mehrere Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Cham wegen der Wassermassen bei der Tunneldurchfahrt stark ab. Ein 24-jähriger Skoda Fahrers aus Tschechien bemerkte den Bremsvorgang eines vorrausfahrenden Audi Fahrers zu spät und fuhr auf das Auto eines 23-jährigen Furthers auf. Glücklicherweise konnten beide ihre Fahrzeuge augenscheinlich unverletzt verlassen, sie wurden jedoch vorsorglich durch das BRK betreut.

Der entstandene Schaden wird auf 18.000 Euro geschätzt. Nach der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge konnte der Trog nach einer rund eineinhalb Stunden dauernden Vollsperrung durch die Straßenmeisterei wieder freigegeben werden. Die Verkehrsregelung und Absicherung wurde durch die Feuerwehren Furth im Wald und Schafberg übernommen. „Dies war nötig, da erneut eine große Anzahl Verkehrsteilnehmer die Lichtzeichen zur Tunnelsperrung missachteten“, berichtet die Polizei.

− cav