Pandemie

Impfquote im Landkreis Regensburg steigt auf 22,3 Prozent

23.04.2021 | Stand 23.04.2021, 16:34 Uhr

−Symbolbild: dpa

Die Impfquote im Landkreis Regensburg ist laut dem Landratsamt auf 22,3 Prozent gestiegen.



Im Landkreis Regensburg wurden bislang (Stand: Freitag, 13.40 Uhr) 58.130 Impfdosen verabreicht. 14.742 Personen sind vollständig geimpft (7,58 Prozent der Gesamtbevölkerung des Landkreises). 43.388 Personen haben mindestens eine Impfdosis erhalten (22,32 Prozent).

Von den 58.130 Impfungen wurden 8824 in Hausarztpraxen verimpft. In den vier Impfzentren des Landkreises können – soweit die entsprechenden Impfstoffmengen verfügbar sind – täglich etwa 1000 Impfungen durchgeführt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Dazu kommen Sonderimpfaktionen, wie etwa am letzten Wochenende in den Impfzentren Schierling, Hemau und Wörth a.d.Donau.

Die Impfkampagne im Landkreis konzentriert sich derzeit schwerpunktmäßig auf die Priorisierungsgruppe 2. Dort wurden bisher etwa 50 Prozent der zu dieser Gruppe gehörenden Personen erstgeimpft. Grundsätzlich gilt, dass die gelieferten Impfstoffe zeitnah verimpft werden, und dass auch bei Terminnachrückern die Priorisierung beachtet wird.

− pnp