Hemau

Wegen zu wenig Impfstoff: Impfzentrum bis 4. Mai geschlossen

28.04.2021 | Stand 28.04.2021, 13:51 Uhr

−Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Das Impfzentrum in Hemau (Landkreis Regensburg) muss bis zum Dienstag, 4. Mai geschlossen werden. Grund dafür sei laut Landratsamt fehlender Impfstoff.

Bei der Zuweisung des Impfstoffs habe der Landkreis Regensburg diese Woche eine zu geringe Menge der COVID-19 Vaccine bekommen, so das Landratsamt in einer Mitteilung. Deshalb müsse das Impfzentrum Hemau vom Mittwoch (28. April) bis einschließlich 4. Mai geschlossen werden.

Werde bis dahin wieder ausreichend Impfstoff geliefert, könne der Betrieb dann wieder aufgenommen werden, so das Landratsamt. Die betroffenen Mitarbeiter sollen bis dahin das Personal in der BRK-Koordinierungsstelle unterstützen.

Appell: Bereits Geimpfte sollen Daten löschen

Menschen, die bereits beim Hausarzt eine Corona-Impfung erhalten haben, sich aber auch im Anmeldeportal BayIMCO registriert hatten, sollen dort ihre Daten wieder löschen. Darum bittet der Ärztliche Leiter der Landkreis-Impfzentren, Dr. Andreas Piberger. Dasselbe gelte auch für Menschen, die sich zwar registriert hatten, sich nun aber doch nicht mehr impfen lassen möchten. Dies würde zu einer erheblichen Arbeitserleichterung an den Impfzentren führen und so die Terminvergabe an diejenigen, die sich impfen lassen wollen, deutlich beschleunigen.

− ajk