Aufenthalt unter 12 Stunden

Auch Tschechien sieht keine Hindernisse für kleinen Grenzverkehr

12.05.2021 | Stand 12.05.2021, 16:27 Uhr

Die deutsch-tschechische Grenze in Furth im Wald. −Foto: dpa

Die Entscheidung Bayerns, den kleinen Grenzverkehr mit den Nachbarländern wieder zu erlauben, trifft in Tschechien auf Entgegenkommen.



Einkaufsfahrten beiderseits der Grenze stehe nichts im Wege, teilte ein Sprecher des Innenministeriums in Prag am Mittwoch auf Nachfrage mit. Nach den geltenden Verordnungen seien Fahrten nach Tschechien aus Deutschland, die nicht länger als 12 Stunden dauern, ohne triftigen Grund möglich. Zuvor hatte bereits Österreich angekündigt, den kleinen Grenzverkehr zu Bayern ab Donnerstag wieder zu ermöglichen.







Die strengen tschechischen Quarantäne- und Testregeln greifen erst bei Aufenthalten von mehr als 12 Stunden Dauer. Voraussetzung ist, dass sich die Corona-Lage in der Bundesrepublik nicht verschlechtert. Länger dauernde touristische Reisen nach Tschechien bleiben indes untersagt. Hotels und Restaurants sind derzeit im Nachbarland ohnehin noch geschlossen.



Tschechien zählte noch vor kurzem zu den europäischen Corona-Hotspots in Europa. Die Lage hat sich inzwischen dramatisch gebessert. Innerhalb von sieben Tagen steckten sich nach aktuellen Zahlen nur noch 88 Menschen je 100.000 Einwohner an. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag damit niedriger als in Deutschland.

− dpa