Landshut

Zu viel Wodka: Schülerin (14) betrunken ins Kinderkrankenhaus eingeliefert

24.11.2022 | Stand 24.11.2022, 15:20 Uhr

Betrunken und hyperventilierend wurde eine 14-Jährige in Landshut aufgefunden. −Foto: Jäger

Eine hyperventilierende und deutlich alkoholisierte 14-jährige Schülerin wurde am Mittwoch, 23. November, gegen 23.10 Uhr von einer Streife entdeckt, teilt die Polizeiinspektion Landshut mit.



Das Mädchen befand sich in einer Bushaltestelle in der Niedermayerstraße. Der Grund für das Hyperventilieren war laut Polizei, dass „die junge Dame mehr Wodka intus hatte, als sie annähernd vertragen konnte“. Es wurde deshalb der Rettungsdienst verständigt.

Aggressiv Rettungsdienst verweigert

Anstatt sich aber helfen zu lassen, wurde das Mädchen aggressiv und weigerte sich, mit dem Rettungsdienst mitzukommen. Die Polizei musste deshalb „etwas nachhelfen“ und beförderte die 14-Jährige in den Rettungswagen, der sie schließlich ins Kinderkrankenhaus brachte.

− fk