Feuer in Landshut

Defekter E-Bike-Akku setzt Wohnhaus in Brand: Hund und drei Katzen sterben

23.11.2022 | Stand 24.11.2022, 15:32 Uhr

Das Feuer erstreckte sich vom Wohnzimmer bis in den Dachstuhl und verursachte mehr als 100.000 Euro Schaden. −Foto: KM

Ein Wohnhaus in der Landshuter Elisabethstraße ist am Mittwochnachmittag in Brand geraten. Menschen wurden nicht verletzt, allerdings kamen drei Haustiere ums Leben.



Ausgebrochen ist das Feuer nach Angaben der Polizei gegen 15 Uhr im Wohnzimmer des Wohnhauses. Es habe sich schnell auf den Dachstuhl ausgeweitet. Den defekten Akku eines E-Bikes machte die Polizei am Mittwoch als mutmaßlichen Auslöser aus. Am Donnerstag folgten weitere Untersuchungen. Die Brandausbruchsstelle lokalisierten die Ermittler im Bereich des Sofas. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen sei die Brandursache noch unklar. Ob ein technischer Defekt während des Ladens von Akkus der Auslöser des Brandes war, werde geprüft.

Während des Brands wurden die Nachbarhäuser vorsichtshalber evakuiert, seien von den Flammen aber verschont geblieben, so die Polizei. Personen waren nicht in Gefahr. Allerdings starben drei Katzen und ein Hund in den Flammen.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200.000 Euro (Stand 24.11., 15.10 Uhr). Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

− jra/al/age