Landshut

Polizei findet vermeintlich Vermisste samt Drogen in Wohnung

12.05.2022 | Stand 13.05.2022, 8:58 Uhr

−Symbolbild: dpa

Vier vermeintlich in Niederbayern Vermisste sind zwar wohlauf, wurden aber vorläufig festgenommen. Der Grund: in der Wohnung, in der sie sich aufhielten, fanden die Beamten Drogen und eine Waffe.



Ursprünglich waren drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 21 und 29 Jahren aus Landshut und dem Raum Dingolfing, Moosburg sowie Königsbrunn am Mittwoch als vermisst gemeldet. Das Quartett war allerdings nur in der Wohnung des 21-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in Landshut. Drei der vier schliefen, als die Beamten eintrafen.

Bereits als die Polizisten die Wohnung betraten bemerkten sie deutlichen Marihuana-Geruch. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten neben diversen Rauschgiftutensilien rund 80 Gramm Amphetamin, eine geringe Menge Marihuana sowie ein Armbrust samt Bolzen sicher. Das Quartett wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wieder auf freien Fuß gesetzt.

− pnp