Beim Kauf an Echtheit geglaubt

Mädchen (14) mit falschem Marihuana erwischt: Sie wurde beim Drogenkauf betrogen

24.11.2022 | Stand 24.11.2022, 16:40 Uhr

Beim Kauf von Marihuana wurde eine 14-Jährige wohl über den Tisch gezogen. Dies fiel erst bei einer Polizeikontrolle auf. −Foto: dpa

Verärgert musste eine 14-jährige Landshuterin bei einer Polizeikontrolle feststellen, dass sie kein echtes Marihuana mit sich führte. Sie war auf einen Betrüger hereingefallen, teilt die Polizei mit.



Ein Zeuge rief die Beamten am Mittwoch in die Ritter-von-Schoch-Straße, weil er bei der 14-Jährigen ein Päckchen mit vermeintlichen Marihuana fand. Bei der Kontrolle durch die Polizeibeamten stellte sich jedoch heraus, dass es sich nicht um Marihuana handelte, sondern nur so aussah.

Bei Kauf an Echtheit geglaubt

Auf Befragung der 14-Jährigen erklärte sie, beim Kauf geglaubt zu haben, dass es sich auch tatsächlich um echtes Marihuana handelt. Darüber deutlich verärgert, meinte sie, sich jetzt „mächtig über den Tisch gezogen“ zu fühlen.

− fk