Chaoten-Alarm in Ergolding

„Die Wenigen, die nur auf Zerstörung gepolt sind, machen uns das Leben schwer“

26.03.2021 | Stand 26.03.2021, 14:37 Uhr

Auf dem Mini-Fußballplatz wurde der Kunstrasen herausgerissen. F.: Markt Ergolding

Vandalismus auf dem Freizeitgelände „Hinter der Etz“ in Ergolding (Landkreis Landshut).

Von dc/lw

Ergolding. Vandalismus am Freizeitgelände „Hinter der Etz“ in Ergolding: Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag den Kunstrasen des Mini-Fußballplatzes herausgerissen.

„Warum es immer wieder Menschen gibt, die für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellte Sport- und Freizeitanlagen zerstören, erschließt sich mir nicht“, so Bauhofleiter Christian Gruber entsetzt. Die entstehenden Kosten gehen zur Lasten der Allgemeinheit, da die Schäden mittels Steuergelder beseitigt werden. Die große Mehrzahl der Besucher benutzt die Anlagen zum Glück so, wie sie gedacht sind und wissen das Freizeitangebot sicher zu schätzen. „Zwei kleine Jungs, mit dem Fußball unter dem Arm haben mich heute gefragt, warum es Leute gibt, die alles kaputt machen – ich hatte keine Antwort darauf“, erzählt Christian Gruber. Und weiter: „Die wenigen, die nur auf Zerstörung gepolt sind, machen uns das Leben schwer.“

Mitarbeiter des Ergoldinger Bauhofes konnten den Kunstrasen inzwischen reparieren und in den Ecken befestigen. Der Markt Ergolding hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.Der Markt Ergolding bittet um sachdienliche Hinweise per E-Mail unter bauamt@ergolding.de oder telefonisch unter 0871/7603-41.