Pandemie

Corona: 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Landshut auf Tiefstand

28.06.2021 | Stand 28.06.2021, 18:03 Uhr

−Symbolbild: Sebastian Gollnow/dpa

Während die Inzidenz der Stadt Landshut weiterhin sinkt, hat der Landkreis bereits seinen bisherigen Tiefstand erreicht.

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Landshut hat ihren bisherigen Tiefstand erreicht. Während der Wert laut Robert-Koch-Institut noch unverändert bei 2,5 liegt, hat das Gesundheitsamt Landshut einen tagesaktuellen Wert von 1,25 ermitteln können. Sieben weitere Menschen haben zudem die Infektion überstanden und wurden aus der häuslichen Quarantäne entlassen.

25 aktive Corona-Fälle bekannt

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt ebenfalls. Gegenüber der letzten Meldung am Freitag hat das Gesundheitsamt eine einzige Neuinfektion mit dem Corona-Virus registriert. Momentan sind 25 aktive Fälle bei den Behörden bekannt (sechs weniger als am Freitag).

Von diesen müssen sieben Personen in Krankenhäusern behandelt werden. Eine weitere Person benötigt seit Freitag intensivmedizinische Versorgung. Somit werden momentan vier Patienten auf einer Normal- und drei auf einer Intensivstation behandelt.

Insgesamt haben sich in der Region Landshut seit März letzten Jahres 12.117 Menschen mit dem neuartigen Corona-Virus oder einer seiner Varianten infiziert. 11.807 Personen haben die Infektion überstanden. 285 Bürgerinnen und Bürger sind bisher an oder mit SARS-CoV2 verstorben.

− vc