Corona-Update

70 Neuinfektionen in Stadt und Landkreis Landshut - Lockerungen für Grundschüler

14.05.2021 | Stand 11.06.2021, 17:27 Uhr

Die Inzidenz in der Stadt Landshut sinkt weiterhin nur zögerlich. Mit einer Inzidenz von 166,2 ist die wichtige 165-Marke noch nicht erreicht. Landkreis-Schüler dürfen hingegen ab Montag wieder zur Schule.



70 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wurden dem Staatlichen Gesundheitsamt Landshut seit der letzten Meldung am Mittwoch angezeigt. Somit steigt die Zahl aller bisher festgestellten Infektionen mit SARS-CoV2 und seiner Mutationen auf insgesamt 11.745. Davon haben 10.808 die Infektion bereits überstanden (+108) und konnten die häusliche Quarantäne wieder verlassen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt auf aktuell 663.



An der bisherigen Zahl an Todesfällen hat sich nichts verändert: 274 Bürger sind bisher an oder mit SARS-CoV2 verstorben.



Schüler im Landkreis dürfen zur Schule, Wert in der Stadt zu hoch



Für den Landkreis Landshut ergibt sich ein derzeitiger Sieben-Tage-Inzidenzwert von 136,3. Da die Marke von 165 in der gesamten vergangenen Woche unterschritten wurde, dürfen ab Montag Grundschulen wieder öffnen.



Nicht viel ändert sich hingegen für Schüler aus der Stadt Landshut. Da der Sieben-Tage-Inzidenzwert nach wie vor über der entscheidenden Marke von 165 liegt (Stand Freitag, 14. Mai, 166,2), bleiben die Grundschulen weiterhin im Distanzunterricht.

In den Kliniken in Stadt und Landkreis Landshut ist die Gesamtzahl der behandelten Patienten, bei denen eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt worden ist, stabil. 37 Patienten müssen auf den Isolierstationen im Normalbereich versorgt werden (+ 1 seit Mittwoch), intensivpflichtig sind es weitere 11 Personen (- 1).

− nis