Kripo Landshut ermittelt

28-Jähriger von Parkdeck gestoßen und schwer verletzt

31.05.2021 | Stand 31.05.2021, 12:37 Uhr

−Symbolbild: Lino Mirgeler/Archiv

Ein 28-jähriger Mann wurde in der Nacht auf Sonntag von einem Parkdeck in Landshut gestoßen. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen. Die Kripo ermittelt.

Ein 25-jähriger Landshuter hat den 28-Jährigen, der sich zusammen mit einer weiteren Person auf der obersten Etage des Parkdecks in der Robert-Koch-Straße aufhielt, gegen 2 Uhr attackiert. Scheinbar unvermittelt und ohne erkennbaren Grund trat der 25-Jährige laut Polizei auf den 28-Jährigen zu und stieß in rückwärts über das Geländer des Parkdecks. Der 28-Jährige fiel dabei aus mehreren Metern Höhe auf die untere Etage und musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht laut Polizei derzeit (Stand Montagmittag) nicht.

Nach kurzer Fahndung mit mehreren Streifenwägen konnte im Bereich Luitpoldstraße/Rennweg der 25-jährige Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand, eine Beamtin wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei vermutet als Grund für den Vorfall eine psychische Erkrankung des 25-Jährigen.

Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Angreifer dem 28-Jährigen auch seine Musikbox und dazugehörige Bluetooth-Lautsprecher im Wert von rund 160 Euro gestohlen hatte.

Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut ermitteln nun unter anderem wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Über eine mögliche vorläufige Unterbringung des 25-Jährigen soll noch am heutigen Montag entschieden werden.

− vr