Landshut

Über 40 Corona-Neuinfektionen im Raum Landshut - Sonderimpftag geplant

11.10.2021 | Stand 11.10.2021, 17:50 Uhr

−Symbolfoto: dpa

41 Corona-Neuinfektionen sind dem Gesundheitsamt Landshut über das Wochenende gemeldet worden. Kommende Woche ist wieder ein Sonderimpftag geplant.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




So wird an diesem Sonntag, 17. Oktober am Impfzentrum in Kumhausen-Preisenberg von 8 bis 15Uhr Kirchweih begangen. „Neben Kaffee können sich die Impflinge an diesem Tag auch Ausgezogene und Kirchweih-Nudeln schmecken lassen“, heißt es von Seiten des Landratsamts.



Abseits davon können sich Impfwillige jederzeit ohne Voranmeldung im Impfzentrum immunisieren lassen (Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag, 8 Uhr bis 15 Uhr).

Über das Wochenende sind für Stadt und Landkreis Landshut 41 Neuinfektionen hinzugekommen. Diese konzentrieren sich laut Gesundheitsamt „vor allem auf das Stadtgebiet Landshut“. Allerdings seien auch in einigen Landkreis-Gemeinden - so in Bruckberg, Velden oder Ergoldsbach - positive Fälle registriert worden. Die 7-Tage-Inzidenzen sind deshalb leicht angestiegen: Für die Stadt Landshut gibt das RKI diesen mit 98,5 an (Stand 11.10, 0 Uhr), für den Landkreis mit 73,8. Als aktiv infiziert gelten derzeit im Raum Landshut 287 Personen.

In den Akutkliniken des Landkreises werden weiterhin sechs Corona-Patienten betreut, einer davon auf der Intensivstation.

− age