Landkreis Landshut

Trotz Corona: Projekt „50/50-Mobil“ nimmt Fahrt auf

19.05.2021 | Stand 19.05.2021, 16:33 Uhr

Vor knapp einem Jahr ist das Projekt „50/50-Mobil“ im Landkreis Landshut gestartet – trotz der Corona-Pandemie wird das Angebot für Jugendliche, Senioren und Menschen mit Behinderung laut Landratsamt immer besser angenommen.

„ Das Projekt erfreut sich Monat für Monat steigender Nutzerzahlen und wird, trotz der nach wie vor geltenden Beschränkungen, rege genutzt“, teilte das Landratsamt am Mittwoch mit. Bis Ende März 2021 wurden Wertschecks im Nennwert von knapp 37.000 Euro ausgegeben, wovon der Landkreis rund die Hälfte übernimmt.

Die Auswirkungen der Pandemie seien weiterhin spürbar – keine Volksfeste und Veranstaltungen, keine Kulturangebote, bei denen man das Auto lieber stehen lassen will. Dennoch: Die Zahl der ausgegebenen Wertschecks und der Nutzer steigt nach Angaben des Landratsamtes kontinuierlich, wobei die Zielgruppe „Senioren“ deutlich in der Überzahl gegenüber den jugendlichen Nutzern sei.

Ältere Mitbürger nutzten die Gutscheine vornehmlich für Fahrten zum Arzt oder für Erledigungen. „Einen großen Schub hat die Aufnahme von Menschen mit Schwerbehinderung in die Gruppe der Berechtigten gegeben, die dieses Angebot ebenfalls rege annehmen“, so das Landratsamt.

Besonders nachgefragt wurden die Wertschecks laut Landratsamt in Ergolding, Altdorf und Essenbach mit fast 5000 Euro, auch von Bürgern aus den Gemeinden Tiefenbach, Buch am Erlbach und Bruckberg wurde das Angebot gut nachgefragt. Einen großen Anteil nehme auch die Online-Bestellung ein.

Aktuell seien 36 Verkehrsunternehmen am Projekt beteiligt, die die Wertschecks ihrer Fahrkunden annehmen, die einzelnen Rathäuser der 35 Landkreisgemeinden als Ausgabestellen, die Verkehrsunternehmen als Dienstleister sowie die Landkreis-Verwaltung sind gut eingespielt. Auch Landrat Peter Dreier freut sich über den Erfolg des Projekts und hofft auf eine weitere positive Entwicklung: „Der Landkreis Landshut hat mit diesem Projekt einen großen Schritt für die Mobilität im ländlichen Raum getan und dies wird von der Bevölkerung auch so wahrgenommen.“

Beim 50/50-Mobil können pro Monat und Person Wertschecks in Höhe von maximal 60 Euro erworben werden, die dann für Fahrten mit Taxis und Mietwagenunternehmen eingelöst werden können. Die Gutscheine können in den teilnehmenden Gemeinden, über das Internet oder im Landratsamt erworben werden. Jugendliche von 14 bis 26 Jahre, Senioren ab 70 Jahren und Personen mit einem Schwerbehindertenausweis ab 14 Jahren können dieses Angebot nutzen, wenn sich ihr Hauptwohnsitz im Landkreis Landshut befindet.

− pnp