Steigende Pegel

Im Liveticker: So ist die Hochwasser-Lage in der Region

17.07.2021 | Stand 17.07.2021, 9:05 Uhr

Die Stadt geht derzeit von Meldestufe 3 aus. −Foto: dpa

In einigen Regionen in Südostbayern herrscht am Wochenende Hochwassergefahr. Bis zu Meldestufe 4 ist möglich.


Verfolgen Sie alle Entwicklungen zur Hochwasserlage in der Region in unserem Liveticker am Ende des Artikels.


Lesen Sie dazu auch:
- Weitere Gewitter mit Starkregen in Sicht - auch in der Region


Laut der Stadt Passau zeigen die Prognosen des staatlichen Hochwassernachrichtendienstes einen markanten Anstieg der Pegel von Inn und Donau.



Grund dafür sind unter anderem langanhaltende Niederschläge vor allem für das Einzugsgebiet der Salzach. Die Stadt geht derzeit davon aus, dass die Donau in der Nacht zum Sonntag die Meldestufe 3 erreicht.



Gefahr auch bei kleinen Gewässern

Auch im Berchtesgadener Land, in Stadt und Landkreis Rosenheim und im Landkreis Traunstein sollen die Pegel steigen. Die Wetterdienste warnen vor Dauerregen von Samstagfrüh bis Sonntagnacht. Das bayerische Umweltamt rechnet deshalb an der Traun und den Tiroler Achen mit sehr hohen Pegelständen bis hin zur Meldestufe 4. Auch für die Saalach wird ein Pegelstand von Meldestufe 2 bis 3 prognostiziert. Die Scheitel werden in der Nacht von Samstag auf Sonntag bzw. Sonntagmorgen erwartet, so das Landesamt. Gefahr bestünde auch bei kleinen Gewässern.



Die vorhergesagten Niederschläge werden laut dem Umweltamt voraussichtlich auch zu deutlichen Anstiegen der Gewässer im Landkreis Altötting führen. Die Behörde rechnet Hochwasser an der Alz. An der Salzach wird derzeit ein Pegelstand um Meldestufe 1 erwartet.

− els