Anzeige

Der Osterhase überbringt die Überraschungen

07.04.2021 | Stand 07.04.2021, 14:08 Uhr

Der Osterhase und seine fleißigen Helferinnen vom City Center Landshut sind unterwegs: (v.l.) Heike Nagler und Diana Dix. Foto: Michael Hackl

Dieser Tage dürfen sich einige sehr besondere Menschen über große Überraschungen freuen – sie waren nominiert worden und bekommen vom Osterhasen die Überraschungen der großen Aktion des CCL und des Landshuter Wochenblatts überbracht

Von Anzeige

Landshut. Bei einigen schaute der Osterhase schon persönlich vorbei. Viele andere bekamen dieser Tage Post. Ihnen allen gemeinsam ist: Sie waren von einem anderen Menschen als Gewinner der großen Osteraktion des CCL und des Landshuter Wochenblatts vorgeschlagen worden. Jemand hatte für sie eine Karte abgegeben und begründet, warum dieser besondere Mensch eine Osterüberraschung erhalten soll.

Zu gewinnen gab es viel: Da waren Reisegutscheine im Wert von 250 oder 500 Euro, es warteten dm-Einkaufsgutscheine auf das Zusammenstellen eines persönlichen Wunschosternests und das Fotostudio Hackl lichtet bald die Gewinner der persönlichen Fotoshootings ab.

Allen voran aber geht die besondere Erfahrung, von einem anderen Menschen als Gewinner oder Gewinnerin vorgeschlagen worden zu sein, weiß Heike Nagler vom CCL: „Die Menschen haben sich super gefreut, als wir vorbei gekommen sind. Alle waren total begeistert, manch einer hatte sogar kleine Tränchen in den Augen. Das Schönste war sicherlich auf diesem Wege die Anerkennung und Wertschätzung zu erfahren, die andere einem zuteil kommen lassen.“

Was die Menschen in der Region leisten ist außergewöhnlich, das geht auch aus den vielen abgegebenen Karten hervor: „Meine Tochter ist alleinerziehende Mama von zwei Jungs und arbeitet auf der Intensivstation, um Corona-Patienten zu betreuen“, schreibt zum Beispiel Gertraud Fehlner und: „Sie meistert das TOP!“

„Ursel Moser, weil sie mit über 70 Jahren auch während der Pandemie immer für das Studentenwohnheim da war“, heißt es auf einer anderen Karte.

„Unseren Vater, Opa und Uropa, weil er auch mit seinen 81 Jahren immer noch alles Kaputte reparieren kann und für uns Tag und Nacht zum Nulltarif da ist“, so die Angehörigen von Rudolf Mischko bewundernd.

Und Monika Müller nominiert eine Anita Baierlein, die für sie „der großherzigste Mensch ist, den ich kenne“.

„Für meine Mama, weil sie mich immer unterstützt, egal wo und wann“, sagt Stephanie Scharl: „Es ist an der Zeit, etwas zurück zu geben!“ Das ist nun geschehen, Mama Manuela freut sich über die Überraschung, wie so viele andere auch.

Gründe, jemanden vorzuschlagen, kannten die Menschen aus Landshut und Region jedenfalls viele! Diejenigen Gewinner, die der Osterhase noch nicht persönlich besucht hat, erhielten ihre Geschenke im Laufe der letzten Woche per Post. Das CCL und das Wochenblatt Landshut bedanken sich ganz herzlich bei allen, die mitgemacht haben: für die vielen Einsendungen, die guten Ideen und das große Herz!