Corona-Pandemie

Landratsamt: Impfaktion in Landau war ein Erfolg

23.07.2021 | Stand 23.07.2021, 12:12 Uhr

Das Impfzentrum des Landkreises nutzte die Untere Stadt in Landau, um Impfwilligen ein Angebot zu machen. −Foto: LRA Dingolfing-Landau

Die Sonderimpfaktion am Donnerstag in der Unteren Stadt in Landau war nach Angaben des Landratsamtes „ein Erfolg“.

Dieses Fazit zog der Leiter des Impfzentrums Julian Trinker. 182 Impfdosen konnten an kurzentschlossene Impfwillige aus Landau und Umgebung verimpft werden.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




Auch Landrat Werner Bumeder freute sich über den Zuspruch am dezentralen Impfangebot: „Diese Aktion hat wiederum gezeigt, dass die Bereitschaft, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, in der Bevölkerung des Landkreises groß ist. Das Angebot wurde sehr gut angenommen und ich freue mich, dass alles reibungslos und ohne Zwischenfälle geklappt hat.“ Zudem lobte der Landkreis-Chef die Zusammenarbeit mit der Stadt Landau, die beispielsweise bei der Stromversorgung unterstützend vor Ort war.

Großer Kraftakt für die Impfzentrum-Mitarbeiter

Für die Mitarbeiter des Impfzentrums sei es ein Kraftakt gewesen, die Aktion zu stemmen, berichtet das Landratsamt. Es wurden Zelte, Pavillons, Tische und Bänke, die technische Ausstattung sowie die Impfstoffe und das Impfzubehör mit dem Katastrophenschutz-Lkw des BRK nach Landau gebracht. Der Lastwagen musste aber zeitnah nach der Aktion entladen werden, da er bereits in der Freitagnacht unterwegs in die Hochwassergebiete in Rheinland-Pfalz war.

Bis zum Ende der Aktion um 19.30 Uhr wurden 102 Dosen Biontech-Impfstoff sowie 80 Dosen des Präparats von Johnson & Johnson verimpft. Die zweite Impfdosis Biontech wird den Geimpften dann im Dingolfinger Impfzentrum verabreicht. Insgesamt hat das Impfzentrum bislang 32.923 Personen erstgeimpft und 29.775 Personen zum zweiten Mal geimpft.

− pnp