Bürgertelefon wieder eingerichtet

Inzidenz im Landkreis Dingolfing-Landau bleibt hoch

17.08.2021 | Stand 17.08.2021, 15:55 Uhr

Die Corona-Fälle aufgeteilt auf die Gemeinden im Landkreis Dingolfing-Landau. −Grafik: Landratsamt Dingolfing-Landau

Noch immer kein starker Rückgang in Sicht: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Dingolfing-Landau lag am Dienstag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 83,8.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




Der Wert ist im Vergleich zum Vortag (87,9) aber leicht gesunken. Laut Landratsamt gelten derzeit 122 Personen als mit Corona infiziert. Seit Pandemie-Ausbruch wurden in Dingolfing-Landau 5990 Menschen positiv auf Corona getestet. Demnach sind seit Montag elf neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Vor allem die Altersgruppe 35 bis 59 sei betroffen. Wieder aus der Quarantäne entlassen wurden vier Personen und damit 5765 seit Pandemie-Beginn. Insgesamt forderte das Virus 99 Todesopfer im Landkreis. Diese Zahl ist seit Wochen unverändert.

Da im Landkreis wegen der hohen Inzidenz neue Corona-Regeln gelten und dazu viele Fragen auftauchen, hat sich das Landratsamt dazu entschieden, das Bürgertelefon wieder einzurichten. Dieses ist ab sofort, 17. August, unter der Woche von 8 bis 12 Uhr für Fragen zum Thema Corona unter 08731/87-200 erreichbar.

− lnp