Landau/Burghausen

Corona im Gepäck: Weitere COVID-19-Fälle nach Abifahrt bekannt

13.07.2021 | Stand 13.07.2021, 21:25 Uhr

Endlich wieder feiern – das genossen unzählige Abiturienten in den letzten Wochen auf der Partymeile in Lanterna in Kroatien. Nach der Rückkehr folgte mit mehreren Corona-Fällen das böse Erwachen. −F.: Facebook/privat

Von Bernhard Nadler und Christoph Kleiner

Abitur im Ausland feiern - das ging für einige Absolventen schief. Zehn Landauer Abiturienten wurden nach dem Kroatien-Urlaub positiv auf Corona getestet. Auch in Burghausen hat die Abifahrt Folgen.

Mehr dazu:
- Mehrere Corona-Fälle nach Abifahrt in Kroatien: Das sagt das Landratsamt dazu

Etwa 60 der 103 Landauer Absolventen machten sich in zwei Bussen auf den Weg nach Lanterna bei Porec auf die Partymeile, die derzeit heimgesucht wird von unzähligen bayerischen Abiturienten und ebenso vielen Österreichern mit Matura. „Wir waren die ganze Zeit am Pool oder am Strand“, erzählt eine Teilnehmerin. Der Schutz und die Sicherheit waren offenbar trotzdem nicht gewährleistet. Es sind Fälle bekannt von Schülern, die doppelt geimpft sind, aber einen positiven PCR-Test erhalten haben.

Folgen haben die Feierfahrten auch für die Absolventen der beiden Gymnasien der Stadt Burghausen. Sowohl vom Aventinus- als auch vom Kurfürst-Maximilian-Gymnasium sind aktuell Abiturienten auf der griechischen Insel Korfu unterwegs – und auch dort gibt es Fälle von Infektionen unter Schülern.

Mehr dazu lesen Sie hier.