19.11.2019, 15:52 Uhr

Kuriose Aufnahme „Rasender“ Kinderwagen crasht Blitzerfoto

(Foto: Kreispolizeibehörde Märk. Kreis)(Foto: Kreispolizeibehörde Märk. Kreis)

Immer mal wieder kommt es zu kuriosen Blitzerfotos. Ein Pferd, eine Taube – oder gar ein Zug der Bahn finden sich da auf den Fotos wieder. Im Märkischen Kreis ging der Polizei nun ein „rasender“ Kinderwagen ins Netz.

MÄRKISCHER KREIS/NRW „Ein nicht alltägliches Foto gelang Polizeibeamten am Montag, 11. November, in Balve. Dort hatte sich ein Messwagen postiert, um die Geschwindigkeit in der 50er-Zone zu überwachen“, heißt es da in der Pressemeldung de Kreispolizeibehörde. 265 Mal löste die Messeinheit aus – es blitzte, weil Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs waren. Da wird es also Briefe hageln, die nicht ganz billig für die Fahrer werden!

„Doch in einem der Fälle wird es wohl keine Post nach Hause geben“, schreibt die Polizei, obwohl ein VW Golf mit 61 km/h durch die Messstelle fuhr – bei erlaubten 50 km/h ist das eindeutig zu schnell. Aber: Genau in dem Moment, als auf dem Gehweg eine Mutter mit ihrem Kleinkind im Buggy vorbeilief, löste der Blitzer aus. Und so sind auf dem Blitzerfoto weder das Kennezcihen des Fahrzeuges noch der Fahrer oder die fahrerin zu sehen. „15 Euro Verwarngeld wären die Konsequenz gewesen. Doch dieses Mal hat der Autofahrer Glück gehabt. Und die Beamten was zum Schmunzeln“, schreibt die Polizei..

Hier gibt es weitere kuriose Blitzerfotos:

Kurioses Blitzerfoto – Taube bewahrt Raser vor Bußgeld

Kurioses Blitzerfoto aus Oberfranken sorgt für Schmunzeln in den sozialen Netzwerken

Neue Radarfalle in Eppstein in Hessen: Huch, da ist ja ein Pferd auf dem Blitzerfoto!

Halloween-Geist fegte über die Autobahn


0 Kommentare