30.05.2018, 14:44 Uhr

Fall scheint geklärt Opfer eines Überfalles erkennt mutmaßlichen Täter bei einem Freibadbesuch

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Wie berichtet, kam es am Samstag, 26. Mai, im Stadtpark in Neumarkt zu einem Raubdelikt zum Nachteil eines 15-jährigen Landkreisbewohners. Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei Regensburg und „Kommissar Zufall“ führten bereits drei Tage nach der Tat zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

NEUMARKT Einen schnellen Ermittlungserfolg kann die Regensburger Kripo vermelden. Vergangenen Samstag kam es zu einem Übergriff auf einen 15-Jährigen aus dem Landkreis Neumarkt. Ein unbekannter Jugendlicher attackierte hierbei den Geschädigten körperlich und soll diesen anschließend bestohlen haben. Die Kriminalpolizei Regensburg hatte umgehend die Ermittlungen wegen eines Raubdeliktes aufgenommen und kann nun bereits die Festnahme eines Tatverdächtigen bestätigen.

Nachdem der Geschädigte bei einem Freibadbesuch am Dienstag, 29. Mai, den vermeintlichen Räuber wiedererkannt hatte, gelang es Kräften der zivilen Einsatzgruppe Neumarkt, den Tatverdächtigen widerstandslos festzunehmen. Wie sich herausstellte, handelt es sich hierbei um einen ebenfalls 15-jährigen Jugendlichen mit Wohnsitz in Neumarkt. Nach Durchführung kriminalpolizeilicher Maßnahmen wurde der Schüler nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth und Würdigung der Gesamtumstände wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Aufgabe der Ermittler der Kripo Regensburg ist es nun, den Wahrheitsgehalt der verschiedenen Aussage zu prüfen.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Unbekannter überfällt 15-Jährigen und raubt Bargeld


0 Kommentare