04.11.2017, 22:10 Uhr

Crash bei Schierling Feuerwehr musste Unfallopfer aus seinem völlig demolierten Fahrzeug holen


Gegen 0.30 Uhr hörten Anwohner am Samstag, 4. November einen lauten Knall im Bereich der Eggmühler Straße in Schierling. Ein Anwohner schaute nach der Quelle des Geräusches und stellte am Ortsausgang Schierling Richtung Eggmühl einen Verkehrsunfall fest. Sofort setzte er den Notruf ab.

SCHIERLING Bei den Kameraden der Feuerwehr Schierling löste die Integrierte Leitstelle Regensburg um 0.33 Uhr die stille Alarmierung über Funkmeldeempfänger aus: „Verkehrsunfall, Eggmühler Straße, Person eingeklemmt“. Schon die Anfahrt zum Feuerwehrzentrum wurde durch dichten Nebel erschwert. Noch während der Anfahrt der Großfahrzeuge zum Unfallort konnte Kreisbrandmeister (Land 4/4) bereits die erste Rückmeldung an die Leitstelle absetzen und bestätigte die Örtlichkeit sowie eine eingeklemmte Person.

Der Fahrer des Pkws war aus noch ungeklärten Gründen von Eggmühl kommend nach links von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich im Grünstreifen, schlug dabei in einen Baum ein und kam schließlich auf dem Dach auf einem Radweg zum Liegen. Aufgrund des Verletzungsmusters und Zustand des Verletzten entschloss man sich für eine schnelle Rettung aus dem Unfallfahrzeug. Zur Befreiung der Person mussten beide Türen auf der Fahrerseite entfernt werden. Während der Rettungsmaßnahmen wurde der Fahrer von zwei Sanitätern der Feuerwehr Schierling sowie dem Kollegen vom HvO-Oberdeggenbach versorgt.

Als die Kräfte bereits mit den Rettungsmaßnahmen mit dem Spineboard (Rettungsbrett) begannen, traf der Rettungsdienst ein. Die Kollegen konnten so ohne größere Verzögerungen den Patienten übernehmen und in den Schockraum eines Krankenhauses bringen.

Für die Rettung, Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen des Fahrzeugs wurde die Einsatzstelle mit unserem neuen Lichtmast großflächig ausgeleuchtet. Als Unterstützung wurde ebenfalls von Beginn an die Feuerwehr aus Langquaid alarmiert. Diese blieb während der Rettungsmaßnahmen auf Bereitschaft und brauchte schließlich nicht mehr eingreifen.

Hier geht‘s zur Meldung der Polizei:

Pkw prallt gegen einen Baum – 40-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim schwer verletzt


0 Kommentare