07.02.2018, 12:51 Uhr

Trotz gerichtlicher Anordnung Junger Mann dringt widerrechtlich in Wohnung der Eltern ein

Als die Polizei eintraf, war der junge Mann schon geflüchtet. (Foto: huettenhoelscher/123RF)Als die Polizei eintraf, war der junge Mann schon geflüchtet. (Foto: huettenhoelscher/123RF)

19-Jähriger wollte seine Sachen aus der Wohnung seiner Eltern holen, obwohl ein Gerichtsbeschluss ihm den Zutritt zur Wohnung untersagte.

SIMBACH AM INN Auf Antrag der Eltern erließ das Amtsgericht Eggenfelden gegen einen 19-Jährigen einen Beschluss, wonach er die Wohnung seiner Eltern in Simbach am Inn nicht mehr betreten darf. Grund dafür war, dass der junge Mann in der Vergangenheit seine Eltern bedroht und beschimpft hatte.

Trotzdem kletterte der 19-Jährige am 6. Februar gegen 13.45 Uhr über die Dachrinne und das Küchenfenster in die Wohnung im ersten Stock, um seine Sachen zu holen. Die Mutter verständigte die Polizei. Der junge Mann hatte sich vor deren Eintreffen bereits entfernt. Gegen ihn wird Anzeige erstattet

Als er bei seiner Kletteraktion von einer 42-jährigen Nachbarin beobachtet wurde, beleidigte er die Frau, was eine weitere Anzeige zur Folge hat.


0 Kommentare