16.07.2020, 15:56 Uhr

Keine gezielte Tötung Babykätzchen kamen bei einem tragischen Unglück ums Leben

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Im Landkreis Landshut kamen vor wenigen Tagen junge Kätzchen ums Leben. Jetzt stellte sich heraus: Es war keine brutale Tierquälerei, sondern ein tragischer Unglücksfall.

Altfraunhofen. Die Meldung der Polizei über eine brutale Tötung von jungen Kätzchen im Landkreis Landshut hat Anfang der Woche für Bestürzung gesorgt (das Wochenblatt berichtete). Jetzt stellte sich heraus: Es handelte sich um einen tragischen Unglücksfall!

Am Samstag (11. Juli) hatte ein Zeuge beobachtet, wie bei Haselhub (Gemeinde Altfraunhofen) zwei junge Kätzchen überfahren worden waren. „Im Rahmen der Ermittlungen konnte die Polizei nun das tatverdächtige Fahrzeug ausfindig machen. Es stellte sich jedoch heraus, dass die beiden jungen Kätzchen unbemerkt in den Motorraum der Pkw-Fahrerin gestiegen waren“, erklärt ein Polizeisprecher. Beim Beschleunigen auf der Straße seien die Babykatzen dann aus dem Motorraum auf die Straße gefallen. Die Autofahrerin habe davon nichts bemerkt. „Die Spuren am Fahrzeug der Halterin bestätigten den Sachverhalt“, so die Polizei in einer Pressemitteilung.


0 Kommentare