20.01.2020, 13:48 Uhr

Raubüberfall auf Tankstelle in Velden Polizei nimmt Tatverdächtigen (23) fest – Haftbefehl erlassen

Die Tankstelle in der Landshuter Straße wurde am Sonntagabend überfallen (Foto: fib)Die Tankstelle in der Landshuter Straße wurde am Sonntagabend überfallen (Foto: fib)

Schneller Ermittlungserfolg der Polizei nach Tankstellen-Überfall im Landkreis Landshut.

VELDEN Am Sonntag, 19.01.2020, gegen 21.30 Uhr hat ein maskierter Mann eine Tankstelle inder Landshuter Straße in Velden überfallen (das Wochenblatt berichtete).

Der Täter, der bei dem Überfall eine sogenannte. „Scream-Maske“ getragen hat, erbeute bei dem Überfall einen mittleren dreistelligen Eurobetrag – er flüchtete anschließend zu Fuß stadteinwärts. Die Kassiererin (21) erlitt einen Schock. Im Zuge der groß angelegten Fahndung, an der neben einem Diensthundeführer auch ein Polizeihubschrauber und Einsatzkräfte des benachbarten Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord beteiligt waren, kontrollierte eine Polizeistreife gegen 23 Uhr eine männliche Person.

Der 23-jährige Mann trug bei der Kontrolle dieselbe Kleidung, die der Täter kurz zuvor bei dem Überfall getragen hat. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung, die von der Staatsanwaltschaft Landshut angeordnet wurde, fanden die Ermittler bei dem 23-jährigen polizeibekannten Mann aus der Gemeinde Velden zudem eine identische „Scream-Maske“ wie sie zuvor bei dem Überfall verwendet wurde.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Gegen den 23-Jährigen wurde Anfang der Woche wegen des dringenden Tatverdachts der schweren räuberischen Erpressung Haftbefehl erlassen. Er wurde in eine JVA eingeliefert. Ob der 23-Jährige auch für den Überfall auf die Tankstelle am 19. Februar 2019 verantwortlich ist, ist momentan Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Kurz nach der Tat kamen die Einsatzkräfte der Polizei einem Tatverdächtigen (23) auf die Spur (Foto: fib)

0 Kommentare