03.09.2020, 13:42 Uhr

Anzeigen erstattet Einsatz wegen einer Ölspur im Moosweg in Mainburg deckt diverse Delikte auf

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Mittwoch, 2. September, wurde eine Streifenwagenbesatzung der PI Mainburg zu einer Ölspur in den Moosweg in Mainburg gerufen.

Mainburg. Dabei konnte festgestellt werden, dass ein 48-jähriger Mainburger bei der Reparatur seines Pkw auf öffentlichem Verkehrsgrund den Moosweg mit auslaufendem Öl verschmutzt hatte. Bei einer anschließenden Fahrt wurde dann auch noch die Fahrbahn bis zur Einfahrt in die Schleißbacher Straße verschmutzt.

Für diese Fahrt auf öffentlichem Verkehrsgrund konnte der Mann keine Fahrerlaubnis vorweisen. Auch war dessen Pkw nicht ordnungsgemäß zugelassen, die Kennzeichen waren entstempelt und waren auch noch nie für diesen Pkw ausgegeben. Mit dem Anbringen dieser Kennzeichen wollte er offenbar eine Zulassung des Pkw vortäuschen.

Die verschmutzte Fahrbahn wurde durch den Betroffenen selbst gereinigt. Das nötige Bindemittel wurde durch den Bauhof der Stadt Mainburg kostenpflichtig zur Verfügung gestellt.

Es wird Strafanzeige gegen den Mann bzw. den Halter des Pkws wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs, Verdachts eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz und Kraftfahrzeugsteuergesetz erstattet.


0 Kommentare