08.03.2018, 10:46 Uhr

Kindesmissbrauch Urteil gegen falschen Priester rechtskräftig

(Foto: Robert Piffer)(Foto: Robert Piffer)

Das am 22. Februar von der Jugendkammer des Landgerichts Deggendorf verkündete Urteil gegen einen ehemaligen Priester ist rechtskräftig.

DEGGENDORF Die Staatsanwaltschaft hat die zunächst vorsorglich zur Einhaltung der einwöchigen Rechtsmittelfrist eingelegte Revision gegen das Urteil nach nochmaliger Prüfung zurückgenommen.

Nachdem weder der Angeklagte noch die Nebenkläger Revision eingelegte haben, ist das Urteil jetzt rechtskräftig.

Der Angeklagte wurde unter anderem des sexuellen Missbrauchs von Kindern in 108 Fällen schuldig gesprochen und deswegen zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren und sechs Monaten verurteilt (zum Bericht).

Zudem wurde die unbefristete Unterbringung des Angeklagten in der Psychiatrie angeordnet. Über die spätere Unterbringung des Angeklagten in der Sicherungsverwahrung wird zu einem späteren Zeitpunkt gesondert entschieden werden.


0 Kommentare