24.06.2019, 16:53 Uhr

Nachfolger von Olaf Hermes Einstimmig gewählt – Dr. Torsten Briegel wird neuer Rewag-Vorstandsvorsitzender

Dr. Torsten Briegel. (Foto: Sandra Ehinger)Dr. Torsten Briegel. (Foto: Sandra Ehinger)

Der Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am Montag, 24. Juni, Dr. Torsten Briegel (41) einstimmig zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG (Rewag) bestellt.

REGENSBURG Dr. Briegel ist seit 2014 Geschäftsführer der Stadtwerke Heilbronn GmbH und gleichzeitig Geschäftsführer der Stromnetzgesellschaft Heilbronn GmbH & Co KG. Neben einer erfolgreichen Ergebnisentwicklung konnte er dabei in den vergangenen Jahren neue strategische Wachstumsfelder für die Stadtwerke erschließen. Vor seiner Heilbronner Tätigkeit war Dr. Briegel kaufmännischer Leiter der Stadtwerke in Ellwangen und davor in der Holding der EnBW im Bereich Handel, Netze und Vertrieb tätig. Sein Betriebswirtschaftsstudium absolvierte er an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, später promovierte Dr. Briegel im selbigen Fach an der Handelshochschule in Leipzig.

Dr. Briegel wird damit Nachfolger von Olaf Hermes, der das Unternehmen vor wenigen Wochen für eine Vorstandstätigkeit bei der swb AG in Bremen verlassen hat. Der genaue Eintrittstermin von Dr. Briegel wird in den kommenden Wochen im Einvernehmen mit den Stadtwerken Heilbronn abgestimmt.

Die Aufsichtsratsvorsitzende der Rewag, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, betonte: „Wir haben mit Herrn Dr. Briegel eine sehr branchenerfahrene und fachlich qualifizierte Führungskraft für die Rewag gewonnen. In einem anspruchsvollen Auswahlverfahren konnte uns Dr. Briegel sowohl durch seine Persönlichkeit als auch durch seine strategischen Überlegungen und seine Gestaltungskraft vollumfänglich überzeugen.“

„Ich danke dem Aufsichtsrat für den großen Vertrauensvorschuss und freue mich darauf, gemeinsam mit meinem Vorstandskollegen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rewag die Zukunft des Unternehmens aktiv zu gestalten“, so Torsten Briegel.


0 Kommentare