20.04.2017, 13:06 Uhr

Diebstahl 37-Jähriger klaut Jagdmesser

Foto: Bundespolizeiinspektion RosenheimFoto: Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Unter Mitführung eines Taschenmessers hat ein 37-Jähriger am Mittwochnachmittag, 19. April, in einem Geschäft am Hauptbahnhof Regensburg zwei Jagdmesser gestohlen. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen gegen den in Kasachstan geborenen Deutschen.

REGENSBURG Der 37-jährige Mann hatte die beiden Messer an sich genommen und noch im Geschäft mit einem mitgeführten Taschenmesser die Verpackungen geöffnet. Anschließend entnahm er die Messer und verließ das Geschäft durch den Kassenbereich ohne zu bezahlen. Beim Verlassen wurde er angehalten und die Bundespolizei verständigt.

Die Bundespolizisten fanden bei der Durchsuchung neben den entwendeten Messern zudem ein neuwertiges Mobiltelefon mit Verpackung sowie Hinweisen auf ein ortsansässiges Elektronikunternehmen. Einen Eigentumsnachweis hierzu konnte der Mann bisher nicht erbringen. Die Bundespolizei führt in diesem Fall zusätzlich Ermittlungen wegen Diebstahlsverdacht.


0 Kommentare