09.03.2018, 14:06 Uhr

Schreck am Freitag Mittag: Notlandung am Flughafen München

Glimpflich endete am Freitag der Reifenplatzer einer Lufthansa-Maschine (Foto: Herkner)Glimpflich endete am Freitag der Reifenplatzer einer Lufthansa-Maschine (Foto: Herkner)

Reifenplatzer bei Lufthansa Maschine

FLUGHAFEN Am Freitag Mittag, 9. März, kamen Passagiere des Lufthansa-Flugs LH1742 nach einem Reifenplatzer glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Das Flugzeug war um 11:55 Uhr am Flughafen München gestartet und befand sich auf dem Weg in die moldawische Hauptstadt Chișinău. Kurz nach dem Start meldete die Maschine jedoch Fahrwerksprobleme und musste deshalb zum Flughafen München zurückkehren.

Daraufhin wurde die südliche Landebahn für die Notlandung gesperrt. Das Flugzeug konnte trotz des geplatzten Reifens sicher gelandet werden. Die Passagiere konnten es eigenständig über die Runway verlassen und wurden mit Bussen zurück zum Terminal gebracht. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Flughafenfeuerwehr leitete den Einsatz, der Jet wurde zur Reparatur abgeschleppt.