05.04.2017, 11:32 Uhr

Es geht los Sperrung zwischen Grafling und Gotteszell

Foto: Rainer AuerFoto: Rainer Auer

Im Zuge des Ausbaus der B 11 zwischen Grafling und Gotteszell wird ab kommenden Montag mit den Straßenbauarbeiten im ersten Bauabschnitt begonnen.

GRAFLING Das Staatliche Bauamt Passau beginnt im Zuge des Ausbaus der B11 zwischen Grafling und Gotteszell ab kommenden Montag mit den Straßenbauarbeiten im ersten Bauabschnitt. Derzeit läuft bereits die Rodung der Wurzelstöcke. Hierzu wird die B11 in den nächsten drei Wochen außerhalb der Hauptverkehrszeiten jeweils halbseitig gesperrt.

Gleichzeitig führt die Firma Strabag aus Straubing ab Montag Erd-, Kanal- und Pflasterarbeiten im Bereich von zwei Regenrückhaltebecken aus.

Ab dem 15. Mai muss die B11 dann zwischen Datting und Bergern bis voraussichtlich Mitte September für die Durchführung der Erd- und Straßenbauarbeiten voll gesperrt werden. Zur Vorinformation der Verkehrsteilnehmer werden Anfang nächster Woche örtliche Vorinformationstafeln angebracht.

Die weißen Vorinformationstafeln sollen vor allem Berufspendler und ortsansässige Firmen frühzeitig von der geplanten Baumaßnahme und der damit in Verbindung stehenden Sperrung in Kenntnis setzen.

Die Umleitung während der Vollsperrung erfolgt analog zur letztjährigen Sperrung während des Holzeinschlags über die B 85 und die Ruselstrecke beziehungsweise über die Staatsstraße 2139 ab Viechtach zur A 3.

Weitere Informationen zu Straßensperrungen / Umleitungen und dergleichen findet manr unter www.stbapa.bayern.de / Straßenbau / Aktuelles.  


0 Kommentare