07.08.2015, 13:36 Uhr

Aufruf des Jugendamtes Pflegefamilien für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gesucht

Neuangekommene Flüchtlinge in der X-Point Halle Passau Foto: BundespolizeiNeuangekommene Flüchtlinge in der X-Point Halle Passau Foto: Bundespolizei

Interessierte können sich im Landratsamt melden

LANDKREIS AOE Kinder und Jugendliche aus Kriegs- und Krisengebieten haben oft belastende Erfahrungen gemacht, bevor sie alleine nach Deutschland kommen. Sie haben Krieg miterlebt, sind bedroht, verfolgt, manchmal verletzt und gefoltert worden. Sie machen sich Sorgen um die Eltern, Geschwister und andere Angehörige, von denen sie teilweise nicht wissen, ob sie überhaupt noch leben.

Um diesen minderjährigen Flüchtlingen ein vorübergehendes Zuhause und Zuversicht zu geben, sucht das Jugendamt des Landkreises Altötting Familien, Einzelpersonen oder Lebensgemeinschaften, die zum einen als Bereitschaftspflegefamilie bereit sind kurzfristig ein Kind für einige Wochen aufzunehmen, das von der Polizei aufgegriffen worden ist, und zum anderen Familien, die sich vorstellen können, auf längere Zeit unbegleitete Minderjährige bei sich aufzunehmen.

Es wäre schön, wenn diese Familien folgende Voraussetzungen erfüllen: Eine Person in der Familie sollte grundlegende Englischkenntnisse haben Kontakte des jungen Menschen zur Herkunftsfamilie ermöglichen (Internet, Skype) Pflegepersonen sollten Erziehungserfahrungen und einen guten Draht zu jungen Leuten haben Dem unbegleiteten Minderjährigen sollte der Anschluss zu Gleichaltrigen, z.B. zu örtlichen Vereinen, ermöglicht werden Interessierte werden gebeten, sich an  Agnes Südbeck (Amt für Kinder, Jugend und Familien) zu wenden, die unter Tel. 08671 502 113 oder per Email unter agnes.suedbeck@lra-aoe.de zu erreichen ist.


0 Kommentare