Große Spendensammlung

Straubinger planen Hilfsaktion zu Hochwasserkatastrophe

19.07.2021 | Stand 19.07.2021, 13:44 Uhr

Oliver Gerlach (li.) und Marian Ionut Gorgan mit dem LKW, der in die Krisengebiete entsandt wird. Foto: Pryzbilla

Nach der katastrophalen Flut in Westdeutschland setzt nun eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft ein. Auch viele Straubinger wollen helfen. Marian Ionut Gorgan und Oliver Gerlach organisieren dafür einen Spendentruck.

Von sms

Straubing. Die Bilder der Hochwasserkatastrophen in NRW und Rheinlandpfalz machen sprachlos. Ganze Landstriche wurden überflutet und unzählige Menschen haben ihre Existenz verloren. Transportunternehmer Oliver Gerlach und sein Freund Marian Ionut Gorgan, Marktleiter des Hausler Getränkemarktes in der Beuthenerstraße in Straubing , möchten nicht tatenlos zusehen , sondern helfen.



Ihr Plan: Sie wollen gemeinsam im Hausler Getränkemarkt Spenden von Firmen und Privatpersonen sammeln und diese am Donnerstag, 22. Juli mit Oliver Gerlachs Transportunternehmen mit einem großen LKW und Anhänger in die betroffenen Gebiete hochfahren.



Marian Ionut Gorgan hat sich dazu bereit erklärt, dass er bis Mittwoch, 20 Uhr, in seinem Lager in der Beuthenerstraße 4 (Straubing Ost) Spenden sammelt. Gesammelt werden Lebensmittel, Getränke, Kleidung, Spielsachen und Dinge des täglichen Bedarfs. Unternehmen und Privatpersonen
können sich ab Montag, 8.30 Uhr, persönlich im Hausler Getränkemarkt oder unter der Telefonnummer 09421/740830 melden.



Zusätzlich steht der Lkw von 10 bis 16 Uhr am Straubinger Großparkplatz am Hagen, um dort weitere Spenden anzunehmen.



Oliver Gerlach und Marian Ionut Gorgan hoffen auf große Solidarität in der Bevölkerung, denn viele haben auch noch die Bilder der Flutkatastrophe in Fischerdorf 2013 bei Deggendorf im Kopf: „Die Welt muss etwas enger zusammenwachsen, um die aktuellen Krisen zu überstehen“.