Transfer des Verteidigers bestätigt
Michael Lummer verlässt Seebach und wechselt zum Regionalliga-Absteiger Hankofen

07.06.2023 | Stand 14.09.2023, 23:44 Uhr |

31 Spiele hat Michael Lummer in der abgelaufenen Saison für den TSV Seebach in der Landesliga bestritten. Nun zieht es den 22-Jährigen zur Spvgg Hankofen-Hailing und in die Bayernliga. −Foto: Verein

Mit der Empfehlung von 31 Landesliga-Einsätzen für den TSV Seebach in der Landesliga wechselt Michael Lummer (22) zur Spvgg Hankofen-Hailing. Der Regionalliga-Absteiger verkündigte die Verpflichtung des Verteidigers am Mittwochvormittag.

Lummer wurde im Nachwuchsbereich der SpVgg Grün-Weiß Deggendorf und später beim SSV Jahn Regensburg auf den Herrenbereich vorbereitet und wagt nun den nächsten Karriereschritt. „Jeder will so hoch wie möglich spielen, aber die Tatsache, dass Hankofen nur circa 15 Kilometer von meinem Wohnort Aiterhofen entfernt ist, macht den Wechsel noch attraktiver“, kommentierte der 22-Jährige seinen Wechsel in diesem Sommer. Die Verantwortlichen der Spvgg verraten derweil, dass sie Lummer schon „länger auf dem Radar“ haben. „Michael hat nun zwei Jahre im Erwachsenenbereich auf dem Tacho und in Seebach (drei Tore, acht Vorlagen, Anm.d.Red) eine starke Runde gespielt. Er ist sehr ehrgeizig, behält in hektischen Situationen die Übersicht und kann ein Spiel gut lesen. Wir sind überzeugt, dass er sich bei uns durchsetzen kann. Da wir einige Spieler im Kader haben, die noch verletzt sind, beziehungsweise sich aktuell im Aufbau befinden, kann Michael sehr wertvoll für uns werden. Michael ist für die defensive Zentrale vorgesehen, aber kann hinten und im Mittelfeld variabel eingesetzt werden. Er wird die Rückennummer sechs tragen“, sagt Richard Maierhofer, sportlicher Leiter der Dorfbuam.


Zum Thema: Hankofens Planungen weit fortgeschritten: Viele Spiele bleiben – vier Abgänge


In Hankofen erwartet den Lehramtsstudenten (Sport/Deutsch) viel Neues, aber auch Bekanntes, wie er in der Pressemitteilung sagt: „ Mit Alexander Sigl habe ich bereits in Deggendorf zusammengespielt und Brian Wagner kenne ich von früher. Er stammt ebenso aus Aiterhofen. Ich freue mich auf die beiden und natürlich auch auf den Rest der Mannschaft. Ich werde alles in die Waagschale werfen, um mir so viel Spielzeit wie nur möglich zu erkämpfen.“

Zum Wiedersehen mit dem TSV Seebach kommt es für Lummer bereits in wenigen Wochen, wenn die Spvgg ihre Generalprobe für den Saisonstart (22. Juli) in einem Testspiel beim Landesligisten bestreitet.

− red


Die Vorbereitungsspiele: SV Schalding-Heining (Sonntag, 25. Juni, 17 Uhr, in Gergweis), bei der DJK Geratskirchen (Samstag, 1. Juli, 16 Uhr), SV Wacker Wallkofen (Sonntag, 2. Juli), beim VfB Bach (Freitag, 7. Juli, 19 Uhr), beim TSV Seebach (Samstag, 15. Juli, 19 Uhr).