Straubing

Mann zahlt Taxi nicht und greift Polizisten an

10.04.2021 | Stand 10.04.2021, 16:21 Uhr

−Symbolbild: dpa

Ein 18-Jähriger ist am Freitagabend in Straubing mit einem Taxi gefahren und wollte dann aber nicht bezahlen. Anschließend griff er Polizisten an.



Gegen 23.30 Uhr kam es zu der Streitigkeit zwischen dem Taxifahrer und dem Fahrgast. Nachdem der 18-Jährige den Taxifahrer nach der Fahrt körperlich angriff und diesen mit diversen Schimpfwörtern beleidigte, wurde die Polizei hinzugerufen.


Auch die eingesetzten Beamten konnten den erheblich alkoholisierten jungen Mann nicht beruhigen. Da er weiterhin aggressiv gegenüber den Polizisten und den Taxifahrer auftrat, musste dieser in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.


Hierbei leistete der 18-Jährige auf der Dienststelle Widerstand. Neben diversen ausgesprochenen Beleidigungen versuchte er dort die Polizisten und eine hinzugerufene Ärztin zu schlagen. Die Beamten und die Ärztin wurden durch den Angriff nicht verletzt. Der Taxifahrer erlitt eine leichte Verletzung. Ein Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Straftaten wurde gegen den 18-Jährigen eingeleitet.

− pnp