Corona-Pandemie

Impfungen ohne Voranmeldung im Landkreis Straubing-Bogen

13.09.2021 | Stand 13.09.2021, 15:26 Uhr

−Foto: dpa

Die ganze Woche Lang wird im Impfzentrum in Straubing täglich eine Impfung ohne vorherige Anmeldung möglich. Auch eine dezentrale Impfaktion soll es geben.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




Darüber informiert der Landkreis im Zuge der bundesweiten Kampagne #HierWirdGeimpft. Rund 90.000 Erst- und rund 86.000 Zweitimpfungen habe es laut Pressemitteilung in Stadt und Landkreis bisher gegeben. „Die Zahlen sind eindeutig: Nicht nur ist die Inzidenz bei Ungeimpften weitaus höher als bei Geimpften, auch die Hospitalisierung und die schweren Verläufe trifft vor allem die Ungeimpften. Viele Experten sind sicher: Im Winter kann fast jeder Ungeimpfter mit einer Infektion rechnen. Deshalb bietet das Impfen einen wirksamen Schutz und wir hoffen, dass sich gerade in der Aktionswoche – aber auch darüber hinaus – viele bisher noch Unentschlossene für die Vorteile einer Impfung entscheiden“, sagt Landrat Josef Laumer.

Das Impfzentrum am Hagen in Straubing hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
- Dienstag, 14. September: 09 bis 15 Uhr
- Mittwoch, 15. September: 08 bis 14 Uhr
- Donnerstag, 16. September: 10 bis 16 Uhr
- Freitag, 17. September: 14 bis 18 Uhr
- Samstag, 18. September: 10 bis 15 Uhr

Zudem findet am Freitag, 17. September, von 15 bis 17 Uhr eine dezentrale Impfaktion mit einem mobilen Team in der zweitgrößten Gemeinde des Landkreises, dem Markt Mallersdorf-Pfaffenberg, statt. Durchgeführt wird diese Aktion im Haus der Generationen. Dieser Termin richtet sich an die gesamte Bevölkerung, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In Kooperation der Schulen vor Ort, richtet sich diese Aktion aber auch an die Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren. Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren müssen von einer/einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Ist nur ein Elternteil bei gemeinsamer Sorge mit anwesend, ist die schriftliche Einverständniserklärung des zweiten Elternteils nötig. Bei alleinigem Sorgerecht ist eine entsprechende Bescheinigung darüber hilfreich.

− kwi