Landkreis Dingolfing-Landau

Nach Feuer in Pizzeria: Polizei nennt Details zum mutmaßlichen Brandstifter

11.05.2022 | Stand 11.05.2022, 13:55 Uhr

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort. −Foto: Nadler

Meterhohe Rauchsäulen sind am Dienstag in Wallersdorf (Landkreis Dingolfing-Landau) von einem brennenden Haus aufgestiegen. Der Grund: Eine Pizzeria stand in Flammen. Nun hat die Polizei weitere Informationen veröffentlicht.



Noch in der Nähe des Brandortes haben Beamte der Polizeiinspektion Landau am Dienstag einen 31-jährigen Bewohner des Anwesens festgenommen, der unter dringendem Tatverdacht steht, das Feuer gelegt zu haben. Laut einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Niederbayern hat die Staatsanwaltschaft Landshut einen Haftbefehl gegen den Mann wegen des Vorwurfs der schweren Brandstiftung erlassen. Er wurde am Mittwoch, 11. Mai, dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser bestätigte den Haftbefehl. Der 31-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Tatmotiv? Polizei spricht von Beziehungsproblemen

Außerdem gab die Polizei erste Erkenntnisse über das Motiv des mutmaßlichen Täters preis. In der Pressemitteilung spricht die Polizei von Beziehungsproblemen. Diese seien Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Der 31-Jährige soll in dem Lokal eine leicht brennbare Flüssigkeit verschüttet haben und so vorsätzlich den Brand verursacht haben.

Wohl mehrere Hunderttausend Euro Schaden

Die Brandermittler der Landshuter Kripo gehen nach derzeitigem Stand der Ermittlungen davon aus, dass der Brand, ersten Schätzungen zufolge, einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro verursacht hat. Das Gebäude ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand.

− khu