14.08.2019, 14:03 Uhr

Der ostbayerische Jakobsweg Mit begleiteten Pilgerwanderungen Geschichte, Natur und Spiritualität erleben

Blick auf Schloss Wörth. (Foto: Gregor Tautz )Blick auf Schloss Wörth. (Foto: Gregor Tautz )

Mit drei Tageswanderungen beschließt die katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Herbst die diesjährigen begleiteten Pilgerwanderungen auf dem Ostbayerischen Jakobsweg in den Landkreisen Regensburg und Kelheim.

KELHEIM/REGENSBURG Die einzelnen Etappen führen am Samstag, 7. September, von Wörth an der Donau nach Donaustauf, am Samstag, 28. September, von Regensburg St. Jakob nach Kelheimwinzer St. Jakob und am Samstag, 12. Oktober, von Kelheim nach St. Jakob in Buch.

Die jeweils 16 bis 20 Kilometer langen Strecken werden von Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleitern geführt, die an einzelnen Stationen des Weges historische, kunsthistorische und spirituelle Elemente einbringen.

Die drei Etappen in den Landkreisen Regensburg und Kelheim bieten hervorragende Zeugnisse der Jakobsverehrung, wie die weltberühmte Jakobskirche in Regensburg, aber auch verborgene Kleinodien wie die Jakobskirche in Buch oder einen gotischen Jakobus in der Kirche von Frengkofen an der Donau. Alte Pilgerstationen wie das Kloster Prüfening oder das Kloster Weltenburg liegen ebenso am Weg. Landschaftlich führt der Weg über Waldpfade mit Blick auf die Donauebene, durch den Donaudurchbruch mit dem „Klösterl“ und seiner Felsenkirche oder durch die Donauauen. Die Strecke endet auf einer Wegstrecke durch Laubwälder auf dem römischen Limes.

Charakteristisch für die von den KEBs Kelheim, Regensburg-Stadt und Regensburg-Land entwickelten begleitenden Pilgerwanderungen ist die Mischung aus Geschichte und Kunstgeschichte, spirituellen Anregungen, der Erfahrung des Wanderns, dem Erleben der Schöpfung und dem Gemeinschaftserlebnis auf dem ostbayerischen Jakobsweg. Dazu wurden in einem eigens entwickelten Ausbildungsprogramm Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleiter von der KEB geschult.

Anmeldung und nähere Informationen zu den einzelnen Etappen gibt es bei der KEB im Landkreis Kelheim unter der Telefonnummer 09443/ 91842-24, per Mail an info@keb-kelheim.de, auf einem Flyer, der bei der KEB angefordert werden kann, oder im Internet unter: www.keb-kelheim.de.


0 Kommentare