23.09.2020, 10:03 Uhr

Aktionstag am 25. September Fridays for Future Straubing ruft zum nächsten globalen Klimastreik auf

Auch in Straubing soll am Freitag wieder für das Klima gestreikt werden. Foto: 123rf.com/nito500Auch in Straubing soll am Freitag wieder für das Klima gestreikt werden. Foto: 123rf.com/nito500

Das Orgateam von Fridays for Future Straubing ruft diesen Freitag, den 25. September dazu auf, sich am globalen Aktionstag zu beteiligen.

Straubing. Vor der Kundgebung um 17 Uhr am Stadtplatz lädt die Gruppe zu Gesprächen am Infostand. Der Klimastreik ist die erste öffentliche Veranstaltung nach der coronabedingten Demopause, in der die Ortsgruppe unter dem Motto "fight every crisis" Plakate in der Innenstadt aufhing, mit Kreideaktionen auf die Klimakrise aufmerksam machte und lokale Biobauern bei der Feldarbeit unterstützte.

"Vor einem Jahr waren wir bundesweit mit 1,4 Millionen Menschen auf den Straßen. Heute ist die Klimapolitik immer noch nicht mit dem Pariser Klimaabkommen vereinbar", so die Ortsgruppe. "Wir brauchen am 25. September alle Straubingerinnen und Straubinger auf der Straße, denn nur so können wir laut genug sein um eine klimagerechte Politik einzufordern!"

Geplant sind für den Tag Musik, Demosprüche und Reden von Schülerinnen und Schülern, Studierenden, Azubis, NGOs und den Scientists for Future.

Für ein gutes Hygienekonzept steht Fridays for Future Straubing in Kontakt mit dem örtlichen Gesundheitsamt. Die Beteiligten sollen eine Maske mitbringen und werden darum gebeten den Sicherheitsabstand einzuhalten um eine Ansteckung zu verhindern. Zur Orientierung werden Markierungen am Boden angebracht. Die Teilnehmendenzahl ist auf maximal 50 Personen beschränkt. Dazu das Orgateam: "Die Coronakrise ist groß, doch die Klimakrise ist noch viel größer. Um uns zu schützen, müssen wir beide Krisen bewältigen. Das geht, wenn der politische Wille da ist."


0 Kommentare