23.09.2019, 13:36 Uhr

Pilzexkursion in Wiesenfelden Auf Schwammerlpirsch im Bayerwald

(Foto: Umweltzentrum)(Foto: Umweltzentrum)

Wer gerne Pilze sammelt, aber noch unsicher beim Erkennen von Speisepilzen ist, der kann bei einer Exkursion Wissen und Rat holen: Das Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden bietet eine „Schwammerlpirsch“ mit einem Pilzexperten in nahe gelegene Wälder an. Sie findet statt am Samstag, den 28. September 2019, von 14 bis 18 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang zur alten Orangerie des Schlosses (gegenüber vom Gasthaus

WIESENFELDEN In Europa gibt es etwa 5000 verschiedene Großpilze. Die meisten Pilzsammler sind aber schon froh, wenn sie Steinpilze, Maronen und Pfifferlinge eindeutig bestimmen können. Dabei gibt es noch viele weitere sehr schmackhafte Speisepilze und andere interessante Pilze mit teils überraschenden Eigenschaften.

Ziel dieses Nachmittages ist es, neue Pilze kennenzulernen. Schwerpunkt ist eine Schwammerlsuche mit anschließender Besprechung unter fachmännischer Anleitung des Biologen Dr. Klaus Breese. Bitte auf wetterfeste Kleidung achten und einen Korb für die Pilzfunde mitbringen.

Weitere Informationen und Anmeldung beim Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden: Tel. 09966/1270, Fax 09966/9020059, Email umweltzentrum@schloss-wiesenfelden.de oder unter www.schloss-wiesenfelden.de


0 Kommentare