20.09.2019, 13:56 Uhr

Berufswunsch „Das Klima schützen“ Erstes „Technik-trifft Umwelt-Camp“ in Straubing

Berufswunsch: Das Klima schützen – Das „Technik-trifft-Umwelt Camp“ zeigt, wie es geht. (Foto: pexels.com)Berufswunsch: Das Klima schützen – Das „Technik-trifft-Umwelt Camp“ zeigt, wie es geht. (Foto: pexels.com)

Die Herbstferien sind dieses Jahr eine perfekte Gelegenheit, Berufe und Ausbildungswege rund um Klima- und Umweltschutz kennen zu lernen. Denn vom 28.10. bis 31.10.2019 findet in Straubing zum ersten Mal das „Technik-trifft-Umwelt-Camp“ des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft in Kooperation mit der MINT-Region Straubing-Bogen statt.

STRAUBING Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren von Realschulen, Gymnasien und Fachoberschulen aus ganz Bayern können sich noch bis zum 29.09.2018 zur Teilnahme an dem kostenlosen Camp bewerben. Auf sie warten spannende Workshops, Exkursionen und Gesprächsrunden rund um die Themen nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien.

Bei C.A.R.M.E.N. e. V. erhalten die Schüler in der Ausstellung „Von der Pflanze zur Nutzung“ einen umfassenden Überblick über die Themen Klimaschutz und nachwachsende Rohstoffe. Am TUM Campus Straubing setzen sich die Teilnehmer im Workshop „Ausgepackt“ mit umweltfreundlichen Verpackungslösungen auseinander und gehen dabei dem Begriff der Nachhaltigkeit auf den Grund. Bei der Firma GSW GoldSolarwind in Kirchroth dreht sich alles um Strom aus Wind und Sonne. Nach der Besichtigung von Windrädern und eines Solarparks in der Region dürfen die Schüler selbst Hand anlegen und ein autarkes Solarsystem zum Betreiben einer kleinen Wasserpumpe bauen. Die stoffliche Nutzung von nachwach-senden Rohstoffen steht beim Pflanzenzuchtbetrieb ESKUSA GmbH auf dem Plan. Hier erfahren die Teilnehmer, was Löwenzahn mit Autoreifen zu tun hat, und dürfen selbst Saatgut veredeln und mit einem Keimfähigkeitstest die Saatgutqualität bestimmen. In Interviewrunden und im persönlichen Austausch mit Studierenden und Mitarbeitern der Partnerunternehmen lernen die Mädchen und Jungen verschiedene Karriere- und Ausbildungswege kennen.

Die Teilnahme am Camp ist kostenlos. Die Teilnehmer sind während des Camps in Straubing untergebracht und werden rundum versorgt. Zwei Betreuer sind die ganze Woche über mit dabei. Nachmittags und abends stehen gemeinsame Aktionen und Ausflüge auf dem Programm.

Interessenten können sich noch bis zum 29. September unter www.tezba.de bewerben.


0 Kommentare