24.07.2019, 11:05 Uhr

Tierschützer rund um Straubing „Gemeinsam sind wir stärker ...“

Vereinsmitglied Edith Herrlein (2. Vorstand) ist seit Jahren im Tierschutz aktiv. Sie selbst versorgt zehn Katzen und drei Hunde. (Foto: Pfotenschutz)Vereinsmitglied Edith Herrlein (2. Vorstand) ist seit Jahren im Tierschutz aktiv. Sie selbst versorgt zehn Katzen und drei Hunde. (Foto: Pfotenschutz)

Verein „Pfotenschutz“ gegründet, um besser helfen zu können.

STRAUBING-BOGEN „Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt für dieses Tier“. Unter diesem Leitbild haben sich Anfang des Jahres private Tierschützer im Raum Straubing zusammengetan und den Verein „Pfotenschutz Straubing und Umgebung e.V“ gegründet.

„Zu unseren Hauptaufgaben gehört, die unkontrollierte Katzenvermehrung durch Kastration zu stoppen und somit viel Katzenelend zu verhindern“, erklärt Vereinsvorstand Ingrid Fedeneder-Vondru. Aber auch die Unterbringung, Versorgung und Weitervermittlung von Fundtieren hat sich der Verein auf die Fahne geschrieben. Wichtig ist den Tierschützern auch, an Schulen den richtigen Umgang und die Pflege von Haustieren zu zeigen. Doch für ihre Arbeit brauchen die Tierfreunde Unterstützung: „Wir betreiben kein Tierheim und sind so darauf angewiesen, unsere Tiere bis zur Vermittlung in privaten Pflegestellen artgerecht unterzubringen, was sowohl für die Tiere als auch für die Vermittlung Vorteile bietet. Die Tiere werden so auf ihr Leben in der zukünftigen Familie vorbereitet und können direkt in ihr neues Zuhause vermittelt werden.“

Neben Geld- und Sachspenden wird auch tatkräftige Unterstützung dringend gebraucht: „Wir suchen Katzenfreunde, die beim Einfangen von Katzen helfen, Futterstellen betreuen, oder eine Hofstelle für scheue Katzen anbieten können“, so Ingrid Fedeneder-Vondru.

Wer den Pfotenschutz unterstützen oder sich selbst engagieren möchte, findet auf www.pfotenschutzstraubing.de alle dazu notwendigen Informationen.


0 Kommentare