06.10.2019, 09:57 Uhr

Auf einer Lichtung im Raffa Jahrestag der deutschen Einheit – Burglengenfelder SPD pflanzt 15 Bäume

Die Burglengenfelder Sozialdemokraten beteiligten sich an der bundesweiten Aktion #einheitsbuddeln und pflanzten 15 Bäume im Raffa. (Foto: K. Deml)Die Burglengenfelder Sozialdemokraten beteiligten sich an der bundesweiten Aktion #einheitsbuddeln und pflanzten 15 Bäume im Raffa. (Foto: K. Deml)

Taten statt nur Worte! Unter diesem Motto, und um ihrem einstimmig angenommen Klimaschutzantrag im Stadtrat Nachdruck zu verleihen, beteiligte sich die Burglengenfelder SPD mit ihrem designierten Bürgermeisterkandidaten Michael Hitzek am bundesweiten #einheitsbuddeln, einer Baumpflanzaktion zum Tag der deutschen Einheit. Dabei legten sie auf einer Lichtung im Raffa mit Birn-, Apfel- und Kirschbäumen, Elsbeeren und Feldahorn eine stattliche Schonung an, die schon bald Futter fürs Wild und für Insekten liefern soll.

BURGLENGENFELD In der Wissenschaft besteht Einigkeit darüber, dass der Klimawandel als eine unserer größten Bedrohungen vom Menschen verursacht wird und unumkehrbar und nachhaltig die Grundlagen menschlichen Lebens verändern wird, wenn es nicht gelingt, die Erderwärmung auf 1,5 Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit zu begrenzen. Die Folgen des Klimawandels betreffen auch Burglengenfeld. Die beispiellose Hitze- und Trockenperiode 2018, der heißeste Juni aller Zeiten 2019 sowie auch die Stürme und mit Hochwasser verbundene Starkregenereignisse der vergangenen Jahre haben bereits deutlich spüren lassen, was dieser Stadt bei zunehmender Klimaerwärmung in verstärktem Ausmaß droht. „Klimaschutz muss deshalb vor allem in die Köpfe der Menschen“, sagt Michael Hitzek.

„Wichtig ist aber auch, dass man aktiv sein Möglichstes tut, um die Freisetzung klimawirksamer Treibhausgase zu reduzieren und vor allem CO2 einzusparen“, sagte der Initiator und Ideengeber der Aktion, der designierte SPD-Stadtratskandidat Timm Peris. Weil dabei auch kleine Schritte zählen würden, meldete er die Burglengenfelder SPD im Portal der bundesweiten Aktion #einheitsbuddeln als Ausrichter einer der Pflanzpartys an. Der diesjährige Gastgeber des Tages der deutschen Einheit, die Staatsregierung Schleswig-Holsteins, war in diesem Jahr auch Initiator der Gesamtaktion. Auch die bayerische Staatsregierung hatte zum Pflanzen von Bäumen aufgerufen.

Mit Pickel und Schaufel und unter der fachmännischen Begleitung von Landwirt Matthias Weilhammer legten die Kommunalpolitiker am Stadtrand im Raffa eine Schonung mit etlichen Obstbäumen an. Jeder Teilnehmer durfte sich einen Baum aussuchen, einpflanzen und mit Verbissschutzgittern vor dem Wild schützen.

„Der von Hitze geplagte und stark geschädigte Burglengenfelder Wald soll durch die Anpflanzung von Laubbäumen widerstandsfähiger gegen den Klimawandel gemacht werden“, sagte Stadtrat Hans Deml. „Gleichzeitig sollen die Blüten und Früchte der Bäume zur Nahrung für Wildtiere und Insekten dienen.“

Es soll natürlich nicht bei dieser einen Aktion bleiben, vielmehr möchten die Sozialdemokraten die Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit auch in Burglengenfeld zu Tradition werden lassen. Zudem möchte die Burglengenfelder SPD heuer eine Aktion „Bäume statt Böller“ zu Silvester starten.

Mehr Infos zum Projekt gibt‘s online unter www.einheitsbuddeln.de.


0 Kommentare