22.03.2019, 09:24 Uhr

Am 1. April Das Reparatur-Café in Maxhütte-Haidhof kümmert sich um Elektrogeräte, Kleidungsstücke und andere Dinge

(Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof)(Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof)

Seit 2015 gibt es in regelmäßigen Abständen im Mehrgenerationenhaus Maxhütte-Haidhof ein Reparatur-Café – und am Montag, 1. April, ab 16 Uhr ist es wieder soweit.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Defekte Elektrogeräte, kaputte Kleidungsstücke und andere reparaturbedürftige Sachen können an diesem Termin ins Mehrgenerationenhaus Maxhütte-Haidhof gebracht werden – gemeinsam mit den ehrenamtlichen Fachleuten und Hobbybastlern kann man sich dann an die Arbeit machen. Die Ehrenamtlichen bitten aber, dass man nicht mit zu vielen Teilen auf einmal kommt und bei „hoffnungslosen“ Fällen Verständnis hat. Kaffeeautomaten, Computer und dergleichen können im Regelfall nicht repariert werden.

Die Helfer sind bei der Aktion immer stark gefordert, denn der Andrang ist gleich von Beginn weg sehr groß. Sicherlich ist hier und da keine Rettung mehr möglich, aber zumindest weiß man dann, dass es beispielsweise wirklich keine Hilfe mehr für den Plattenspieler gibt. Das Warten ist im Übrigen auch nicht schlimm, denn bei Kaffee und Kuchen, der ebenfalls von Ehrenamtlichen gespendet wird, kommt man schnell mit anderen ins Gespräch und es gibt vielleicht die eine oder andere interessante Geschichte zu hören, wieso das gute Stück nicht auf dem Müll landen soll.

Am Montag, 1. April, kann man auf jeden Fall von 16 bis 19 Uhr einfach mit den reparaturbedürftigen Sachen – oder auch ohne – ins Mehrgenerationenhaus kommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der VHS im Städtedreieck unter www.vhs-staedtedreieck.de oder unter der Telefonnummer 09471/ 3022-70.


0 Kommentare