21.06.2018, 17:05 Uhr

Behörden sind informiert Nachweis im Landkreis Schwandorf – Wolf tappt in die Fotofalle

(Foto: privat)(Foto: privat)

Am Montag, 18. Juni, wurde im südlichen Landkreis Schwandorf an der Grenze zum Landkreis Cham ein wolfartiges Tier von einer automatischen Fotofalle fotografiert.

LANDKREIS SCHWANDORF Experten des LfU und der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) konnten auf dem Foto einen Wolf identifizieren. Das Tier weist wolfstypische Merkmale hinsichtlich Färbung und Proportion auf, die es von einem Hund unterscheiden. Behörden, Interessensverbände und Vertreter von Nutztierhaltern wurden informiert.

Nach Bayern können jederzeit einzelne Wölfe zu- oder durchwandern, sowohl aus dem Nordosten Deutschlands als auch aus den Alpen. Jungtiere wandern bei Geschlechtsreife weite Strecken auf der Suche nach einem eigenen Territorium. Standorttreue Wölfe gibt es in Bayern im Veldensteiner Forst, im Nationalpark Bayerischer Wald und auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr.


0 Kommentare