19.12.2017, 14:11 Uhr

Waldverjüngung Kinder pflanzten 25 Tannen auf dem Karlsberg in Burglengenfeld

(Foto: Stadt Burglengenfeld )(Foto: Stadt Burglengenfeld )

Die Schützlinge des Waldkindergartens „Eidexln“ aus Burglengenfeld haben unter Anleitung von Förster Reinhold Weigert vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie mit tatkräftiger Unterstützung von Leonhard Riepl 25 kleine Tannen gepflanzt.

BURGLENGENFELD Angesichts des nahen Weihnachtsfestes ist der Hinweis angebracht, dass auf dem Karlsberg nun selbstverständlich keine Christbaum-Plantage heranwächst. Vielmehr geht es um Waldverjüngung, also darum, angesichts sich stetig ändernder Klima- und Umweltbedingungen frühzeitig dafür zu sorgen, dass sich die heutigen Kindergartenkinder auch dann noch über einen stabilen und starken Wald freuen können, wenn sie längst Erwachsene geworden sind. Bei der Pflanzaktion erwiesen sich die Schützlinge des Waldkindergartens als echte Forst-Profis – kein Wunder, schließlich bewegen sie sich täglich unter freiem Himmel und zwischen stattlichen Bäumen. Förster Reinhold Weigert ermunterte die Kinder und ihre Erzieherinnen dazu, regelmäßig nachzuschauen, ob sich die neu gepflanzten Tannen wie erwartet prächtig entwickeln.


0 Kommentare