02.09.2020, 13:17 Uhr

Landschaftspflegeverband lädt ein Angebote aus dem Vorwaldwiesenprogramm – Früchte-Wanderung und Haselmaus-Exkursion

 Foto: 123rf.ocm Foto: 123rf.ocm

Landkreis Regensburg. Wilde Früchte und Kräuter am Wegesrand – eine Wanderung im kleinsten Weinbaugebiet Bayerns

Auf einer Rundwanderung von Frengkofen, durch Kruckenberg und zurück durch den herbstlichen Wald lernen wir den Weinbau im kleinsten Weinbaugebiet Bayerns, der bis in die Römerzeit zurückgeht, kennen. Außerdem erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Interessantes über die wilden Früchte und Kräuter, denen wir am Wegesrand begegnen. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr in einer Weinstube (nicht im Unkostenbeitrag enthalten). Ernestine Kastenmeier, Kräuter- und Burgenführerin, leitet die Wanderung am Freitag, 11. September, von 16 bis 19 Uhr. Treffpunkt ist am Parkplatz an der Ortseinfahrt in Frengkofen. Keine Anmeldung erforderlich, Gebühr: Erwachsene zahlen sieben Euro, Kinder sind frei. Festes Schuhwerk ist ratsam. Es wird darum gebeten, die aktuellen Corona-Regeln und die notwendigen Abstände einzuhalten und eine Mund-/Nasenmaske mitzuführen.

Die Haselmaus

Ein heimliches Lebewesen steht im Mittelpunkt dieser Exkursion. Die Haselmaus – unser kleinster Bilch – ist nachtaktiv und überwiegend in der Baum- und Strauchschicht unterwegs. Bei diesem Ausflug lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Wissenswertes über die Haselmaus und vielleicht bekommen sie ja auch eine zu sehen. Hartmut Schmid, Gebietsbetreuer beim Landschaftspflegeverband, leitet die Exkursion am Freitag, 18. September, von 17 bis 18.30 Uhr. Treffpunkt ist am Waldparkplatz am Sender „Hohe Linie“ in Keilberg, Zur Hohen Linie 70, in Tegernheim. Geländegängige Kleidung und Schuhwerk sind empfohlen. Die Exkursion ist für Kinder geeignet. Es wird darum gebeten, die aktuellen Corona-Regeln und die notwendigen Abstände einzuhalten und eine Mund-/Nasenmaske mitzuführen.


0 Kommentare