15.05.2018, 16:15 Uhr

Einsendeschluss ist der 29. Juni Standorte für Biotonnen vorschlagen und gewinnen!

Unser Bild zeigt die erste Leerung einer Regensburger Biotonne. Wo könnten nun weitere Tonnen stehen? (Foto: Peter Ferstl/Stadt Regensburg)Unser Bild zeigt die erste Leerung einer Regensburger Biotonne. Wo könnten nun weitere Tonnen stehen? (Foto: Peter Ferstl/Stadt Regensburg)

Die Stadt Regensburg weitet ihr Biotonnen-Netz aus und sucht mit Hilfe der Bürgerinnen und Bürger nach weiteren öffentlichen und privaten Standorten. Im Rahmen eines Gewinnspiels können Vorschläge für geeignete und erwünschte Standorte eingebracht werden.

REGENSBURG Dr. Regina Elsner, Leiterin der Abteilung Ökologie im Umweltamt, vertraut auf das Know-How der Bürgerinnen und Bürger: „Sie wissen am allerbesten, wo es die Möglichkeit und den Bedarf gibt, weitere Biotonnen im öffentlichen Raum aufzustellen oder in welcher Wohnanlage Biotonnen noch fehlen und vielleicht einen Restmüllbehälter ersetzen können. Küchenabfalltrennung macht Sinn, wir erzeugen daraus Energie und Wirtschaftsdünger.“ Bisher wurden circa 1 200 Biotonnen aufgestellt. Damit der Weg zur nächsten Biotonne für die Regensburgerinnen und Regensburger möglichst kurz ist, sind weitere Standorte nötig. Ziel ist es, ein möglichst dichtes Netz an Biotonnenstandorten in fußläufiger Entfernung von der Wohnbebauung einzurichten.

Standorte vorschlagen und gewinnen

Vorschläge für neue Biotonnen-Standorte können über einen Teilnehmerbogen an das Umweltamt gesendet werden, außerdem steht unter https://www.regensburg.de/biotonne ein elektronisches Formular zur Verfügung. Die eingesandten Vorschläge werden auf ihre Realisierbarkeit überprüft, umsetzbare Vorschläge nehmen an einer Verlosung teil.

Als ersten bis dritten Preis gibt es 1 000, 750 und 500 Kilowattstunden Strom. Die Gewinner senden ihre letzte Stromrechnung an das Umweltamt. Der Kilowattstunden-Preis wird aus der Stromrechnung ermittelt und mit der jeweiligen Anzahl der gewonnen Kilowattstunden multipliziert. Der ausgerechnete Betrag wird an den jeweiligen Gewinner überwiesen. Der vierte bis sechste Preis ist jeweils ein Gutschein im Wert von 50 Euro von der Kelterei Nagler. Weitere Preise: 20 DEZ-Gutscheine im Wert von je zehn Euro.

Einsendeschluss ist der 29. Juni. Die Gewinner werden auf der Veranstaltung zur Klimawoche am 7. Juli ausgelost und persönlich benachrichtigt.


0 Kommentare