05.03.2019, 09:41 Uhr

Zweijähriges Projekt Bauernverband bietet Blühflächenpatenschaft an

Auf dem Feld von Landwirt Robert Willnecker kann man eine Blühflächenpatenschaft abschließen. (Foto: 123rf.com)Auf dem Feld von Landwirt Robert Willnecker kann man eine Blühflächenpatenschaft abschließen. (Foto: 123rf.com)

In der Diskussion rund um das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ wird ein Projekt für eine zweijährige Blühflächenpatenschaft auf dem Feld von Landwirt Robert Willnecker auf die Beine gestellt.

ROßBACH Ziel ist es, eine Fläche von insgesamt 27.000 Quadratmetern für die Jahre 2019 und 2020 als großflächigen Rückzugsraum für Insekten zu schaffen. Interessierte können sich hier mit einem Betrag ab 50 Euro (für 100 Quadratmeter Blühpatenschaft) engagieren. Der Landwirt verpflichtet sich im Gegenzug dazu, auf der vereinbarten Fläche eine zweijährige Blühmischung auszubringen und diese Fläche für die Jahre 2019 und 2020 nicht anderweitig zu nutzen.

Es wird vereinbart, dass die Blühfläche mit einer Saatgutmischung in Abstimmung mit einem staatlichen Wildlebensraumberater bestellt wird. Auf Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und mineralischer Düngung wird bis zum Ablauf der Patenschaft verzichtet. Anmeldung ist beim Bayerischen Bauernverband Eggenfelden (Tel: 08721 70 11 10, Fax. 08721 70 11 19, E-Mail: Eggenfelden@BayerischerBauernverband.de) möglich.


0 Kommentare